Galizien – ein verlorenes Land?

Galizien – ein verlorenes Land?

Bahn-, Bus-, Flugreise

Freitag 07. bis Freitag 14. Juni

Am Freitag, d. 7. Juni, reisen wir von Kiel mit dem Zug über Berlin nach Posen. In Posen wird die Reisegruppe am nächsten Morgen in den Bus steigen und von unserer polnischen Reiseführerin begrüßt. Nach einer Stadtrundfahrt geht es nach Warschau, wo wir bis zum späten Abend Zeit zur Erkundung der Altstadt haben werden. Auch Warschau werden wir am nächsten Tag während einer Stadtrundfahrt kennenlernen. Auf dem Weg nach Galizien übernachten wir ein letztes Mal in Polen, in Lublin.

Montag, am frühen Nachmittag, treffen wir in Lemberg, dem Zentrum Galiziens, ein. Ein junges deutsch-ukrainisches Team hat – in Abstimmung mit uns – ein vielfältiges, sehr interessantes Programm in Lemberg ausgearbeitet. Wir lernen die Stadt mit ihrer abwechslungsreichen Geschichte zu einer Zeit kennen, in der sich wieder alles im Umbruch befindet. Gemeinsam kochen wir Bortsch, bemalen slawische Ostereier, treffen Kriegsveteranen und Vertreter der jüdischen Gemeinde, besuchen eine der Lemberger Brauereien…und anderes mehr. Am Freitag, d. 14. Juni, verlassen wir Lemberg wieder und fliegen zurück nach Hamburg.

Die Reiseorganisation ist weitgehend abgeschlossen. Interessenten können sich jedoch auf die Ersatzliste setzen lassen und werden bei Ausfall angemeldeter Reiseteilnehmer angefragt.

Preis: 1290 €
(EZ-Zuschlag 200 €)

Foto: Bernd Schwarz, pixelio.de